Wer wir sind

Geschäftsführung

Stefan Schumann

Geschäftsführer der Klinik für Rehabilitation und Heilverfahren im Kurhaus Agatha

s.schumann@fkkg.de 


Sekretariat
Fon: 02972 791-2902
Fax: 02972 791-2912

Verwaltung

Anmeldung/Aufnahme

Zu Beginn Ihres Aufenthaltes sind einige Formalitäten zu erledigen. Unsere Verwaltung benötigt diese Angaben, um mit Ihrer Krankenkasse oder Ihrer Berufsgenossenschaft abrechnen zu können. Dazu bringen Sie bitte die Überweisung Ihres Arztes und Ihre Versichertenkarte mit.

Unsere Aufnahmeabteilung befindet sich in der Nähe der Eingangshalle. 

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zu folgenden Zeiten für Sie da:

Montag bis Freitag von 8:15 Uhr bis 16:00 Uhr. In der übrigen Zeit wenden Sie sich bitte an unsere Telefonzentrale.

Tel.: 02972 / 791-1151
Fax: 02972 / 791-1161

Hilfreich wären noch folgende Unterlagen:

  • Ihr Medikamentenplan
  • Aktuelle Arztbriefe / Röntgenbilder / CT-Aufnahmen

Träger / Kongregation Barmherzige Schwestern vom Hl. Karl Borromäus

Träger der Klinik für Rehabilitation und Heilverfahren der Kloster Grafschaft GmbH ist die Kongregation der "Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Karl Borromäus".

Die Kongregation der "Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Karl Borromäus" besteht seit 1652. In der Notzeit nach dem 30-jährigen Krieg entwickelte sie sich aus einem kleinen Werk der Nächstenliebe. Der Advokat Josef Chauvenel in Nancy/Lothringen widmete sein Leben ganz den Armen, Kranken und Verlassenen und richtete eine Armenapotheke für Hilfsbedürftige ein.

Als 1651 in Toul die Pest ausbrach, eilte er dorthin, um die von der Seuche Befallenen zu pflegen. Er infizierte sich und starb im Alter von 31 Jahren. Dem Wunsch des Verstorbenen entsprechend, führte der Vater dessen Lebenswerk fort und gründete in Nancy das Haus der Barmherzigkeit. Die junge Kongregation, von der Kirche bestätigt, breitete sich rasch über die Landesgrenzen hinaus aus. Im Laufe der Zeit entstanden sieben selbstständige Zweige der "Borromäerinnen" in verschiedenen Ländern.

Die Kongregation erfüllt Aufgaben in Alters- und Pflegeheimen, Krankenhäusern, der ambulanten Pflege, in der Jugenderziehung in Kindergärten und Schulen, in Bildungsstätten für soziale Berufe, der Katechese und Seelsorgehilfe sowie in Erholungsstätten für Hilfsbedürftige.

Einsatzgebiete sind:

  • Deutschland
  • Israel
  • Ägypten
  • Rumänien